Ratgeber pH Wert Pool

Der pH-Wert im Pool

Ob Sie sich gerade erst dafür entschieden haben, einen Swimmingpool zu kaufen oder dieser bereits fertig gebaut bei Ihnen im Garten steht: Spätestens, wenn die ersten Stunden zum Erholen, Schwimmen und Planschen anstehen, sollten Sie sich auf jeden Fall mit dem pH-Wert beschäftigen. Bei diesem handelt es sich allgemein erklärt um einen Messwert, der als Indikator fungiert, ob Ihr Poolwasser eher sauer oder alkalisch (basisch) ist. Egal, ob im öffentlichen Schwimmbad oder im heimischen Pool, der pH-Wert hat direkte Auswirkungen auf die Wasserqualität und den Badespaß. Er ist nicht nur von großer Bedeutung für die Poolpflege im Sinne der Schonung sämtlicher Materialien, sondern auch wegen Ihrer Gesundheit. Kurz gesagt: Ein ausgewogener oder neutraler pH-Wert im Pool ist essenziell, um sowohl die Desinfektionsmittelwirkung zu optimieren als auch Haut- und Augenreizungen zu verhindern.

Warum ist der pH-Wert im Pool so wichtig?

Der pH-Wert im Pool beeinflusst maßgeblich die Effizienz von Desinfektionsmitteln wie Chlor oder Brom, die zur Abtötung von Bakterien, Viren und Algen eingesetzt werden und somit die hygienische Qualität des Wassers gewährleisten. Ein "falscher" pH-Wert des Wassers in Ihren Pool kann dazu führen, dass diese Desinfektionsmittel ihre Wirkung verlieren und somit die Wasserqualität abnimmt. Die Folgen sind oft ein unkontrolliertes Wachstum von Algen und die Gefahr, dass ihr Poolwasser dadurch umkippt. Darüber hinaus wirkt sich der pH-Wert direkt auf das Wohlbefinden der Schwimmer aus: Ist er zu niedrig oder zu hoch kann dies zu Hautirritationen und Augenreizungen führen. Letztlich spielt er auch eine wichtige Rolle für die strukturelle Integrität des Schwimmbeckens, da ein langfristig nicht optimaler pH-Wert im Pool die Materialien angreifen und zu Schäden führen kann. Bei einem zu niedrigen Wert können Metallteile korrodieren, während ein zu hoher Wert Kalkablagerungen begünstigt. Aus diesen Gründen ist es sehr wichtig, den pH-Wert im Pool regelmäßig zu überwachen und gegebenenfalls anzupassen.

Was ist ein optimaler pH-Wert im heimischen Pool?

Ein optimaler pH-Wert für einen Pool liegt normalerweise zwischen 7,0 und 7,4. Ein Wert von 7,0 gilt als neutral, während bei Werten darunter von saurem bzw. bei Werten darüber von alkalischem (oder basischem) Wasser die Rede ist.. Ist das Wasser zu sauer, also der pH-Wert zu niedrig, kann dies die Haut austrocknen und reizen, während zu alkalisches Wasser (zu hoher pH-Wert) Hautrötungen und Augenbrennen verursachen kann. Anpassen kann man den Wert mit verschiedenen Chemikalien, wobei sich grundsätzlich festhalten lässt, dass Basen den pH-Wert erhöhen und Säuren ihn senken. Es ist jedoch wichtig, dabei vorsichtig zu dosieren und den pH-Wert schrittweise anzupassen, um übermäßige Schwankungen zu vermeiden.

Möchten Sie den ph-Wert in Ihrem Pool kontrollieren, was Sie in etwa ein- bis zweimal die Woche, aber in jedem Fall regelmäßig machen sollten, können Sie dafür spezielle pH-Testkits oder pH-Messgeräte verwenden. Solche finden Sie übrigens auch in unserem breit gefächerten Sortiment an Poolzubehör. Schauen Sie sich gerne um und bestellen Sie die Hilfsmittel bequem online!

Unsere Marken

 
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
** Details zu den Garantiebedingungen